Marcus Graf - Internetdienstleistungen | Webdesign

icon: post-header cyber line 2012

new cyber 2012

hightech elegance für das zuhause der zukunft
zur jahrtausendwende präsentierte création baumann die erste cyber kollektion mit technisch anmutenden, futuristischen hightech-stoffen für das wohnen von morgen. zwölf jahre später erscheint nun die dritte cyber edition mit zehn aufregenden, andersartigen kreationen. materialien wie metall und lurex, aussergewöhnliche folienapplikationen und unkonventionelle verarbeitungstechniken schaffen schillernde farbeffekte, voluminöse verformbare gewebe und reliefstrukturen, welche den stoffen einen skulpturalen charakter verleihen.

„mirax“ verzaubert durch seine changierenden farbwechsel. eine irisierende beschichtung, die auf das gewebe gebracht wird, lässt den dekorationsstoff je nach blickwinkel in unterschiedlichen farben aufleuchten. so schimmert „mirax“ von bordeaux-rot zu olive-grün oder von silber-weiss zu einem zarten rosa. der voluminöse dekorationsstoff „barid“ überzeugt mit reliefartiger oberfläche. die aufgewölbten längsstreifen entstehen durch das einsetzen verschiedener garne mit unterschiedlichem schrumpfverhalten. „vilar“ zeigt ein wabenartiges relief. ein hoher metallanteil verleiht dem hochwertigen, dichten gewebe volumen und einen eleganten glanz. in anthrazit erinnert der dekorationsstoff, der in drei weiteren farben erhältlich ist, an die haut eines reptils.
auch bei den extravaganzen hat das designteam von création baumann mit material, verarbeitung und farbe experimentiert und drei textile kunstwerke fürs fenster geschaffen. „evita“ ist mit unzähligen paillettenartigen waben besetzt, die den glamourösen vorhangstoff in all seinen facetten zum funkeln bringen. die glänzenden waben werden in einem aufwendigen verfahren appliziert und heben sich von der matten, sportlichen grundware effektvoll ab. das stoffliche schmuckstück ist in vier colorits erhältlich. „ecolor“ wirkt wie eine skulptur im raum. durch den hohen metallanteil lässt sich das dichte gewebe knittern und verformen, wodurch sich die wie mit filzstift gemalten streifen immer wieder neu anordnen. „eterna“ dagegen ist leicht und beweglich. wie in langen bändern hängen rechtecke aus lichtdurchlässigem papiervlies an kaum sichtbaren fäden. das fragile paneel wird in aufwendiger handarbeit erst bestickt und dann geschnitten und scheint in der luft zu schweben.

mit new cyber2012 reinterpretiert création baumann den futuristisch-technischen look und vereint ihn mit eleganten, hochwertigen textilien.

in kürze in unserem atelier.

raum + objekt manufactur exclusiver raumausstattung – inspiration  emotion  kommunikation – einfach anders

Kommentieren